Wintertraum

Wuschel und ich hatten einen langen und ausgedehnten Spaziergang durch Zermatt hinter uns. Nun liegen wir gemütlich auf unserem zitronengelben flauschigen Sofa! Nein, nicht zitronengelb – schwarz und hart, total ungemütlich ist das Sofa aus dem letzten Jahrhundert.

Das Feuer im Kamin knisterte, es war wie eine Szene aus einem total kitschigen Hollywoodfilm. Quatsch, ich habe doch gar keinen Kamin und Hollywood; weiss nicht mal, wo das ist!
Mein selbstgemachter Orangen Punsch duftete herrlich – Punsch? So ein Schwachsinn, hab keine Ahnung was das ist “Punsch”.
Ein grosses Glas Pinot Noir du Valais – das klingt doch schon viel besser und passt auch besser zu mir, als so ein neumodischer Punsch.

Jedenfalls waren Wuschel und ich müde, aber nicht vom Spaziergang! Sondern von diesem bescheuerten Wetter. Der Himmel schien irgendwie mit Duschvorhängen behangen. Dann noch diese schneeregenfeuchtfröhliche Luft im Herbst. Mir war als wären wir irgendwo im schottischen Hochland ohne Highlander, ohne Regenschirm und nicht in Zermatt.
Da dieses Wetter bekanntlich schön macht, beschlossen Wuschel und ich daheim zu bleiben. Unsere Stimmung war am Abgrund, obwohl wir flach auf dem Sofa lagen. Immer wieder bemerkte ich, wie Wuschel ganz schnell die Augen öffnete als ich ihn anschaute und sie kurz danach wieder schloss. Auch ich schloss immer wieder meine himmelblauen Augen für kurze Momente. Ne ne ne, meine rehbraunen Augen. Plötzlich blieben sie geschlossen und ich war mitten in Wuschels Wintertraum!

Winter in Zermatt
(c) Dan Daniell

Diese dicken fetten Schneeflocken, ich liebe sie. Alles glitzert und funkelt, ob in den Strahlen der Sonne oder der Kälte der Nacht. Bestimmt gibt es diesen Winter viel, viel von diesem weissen Gold. I LOVE SNOW und noch mehr all die glücklichen Gäste, die ihre Ferien in meinem so schönen, geliebten Heimatdorf Zermatt verbringen werden.
Ob beim Skifahren, Langlaufen, Schlittschuhlaufen, Après-Ski, Schneeballschlacht oder wie mein Herrchen Dan und ich beim Schlittenfahren. Juhui, das wird ein riesen Spass.
Nicht zu vergessen die Abenteuer und einzigartigen Momente mit meiner grossen Liebe “Neo“. Was für ein schöner Dalmatinerrüde – so elegant, so stark und durchtrainiert so… ich darf nicht weiterdenken, sonst wird mir noch ganz heiss und der Schnee schmilzt gleich wieder weg! Winter Winter Winterzeit, mein Wuschelherz du so erfreust.

Durch einen Knall wurde ich aus Wuschels Traum gerissen. Als ich die Augen aufriss schaute mich mein Wuschel wie ein verstörter Pudel an!

 

Herzlichst, Dan Daniell

Dan Daniell Entertainer Zermatt
(c) Dan Daniell
(Visited 443 times, 1 visits today)

2 Comments

  1. Pingback: Winter-Traum in und von Zermatt - Von Spaziergängen, Skifahren & mehr -

  2. André Hurst 7. November 2017 at 18:10

    So fesselnd und doch amüsant spannend geschrieben aus einer Feder voller Poesie und Liebe zum besten Freund und Heimatort….

    Reply

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *