Zermatt: ein paar gute Tropfen Walliser Wein

Walliser Wein
© Getränke Welschen
Bei zahlreichen Gelegenheiten geniessen wir ein Glas Wein. Die Auswahl und Unterschiede sind gross. Wir versuchen an dieser Stelle drei uns häufig gestellte Fragen zu beantworten.

Bei zahlreichen Gelegenheiten trinken wir ein Glas Wein. So zum Beispiel bei einem gemütlichen Apéro, bei einem feinen Nachtessen, beim verdienten Feierabend in geselliger Runde oder einfach gemütlich Zuhause vor dem Kamin.

Die Auswahl an Weinen ist gross und es gibt grosse Unterschiede im Geschmack, der Herkunft, der Qualität und im Preis. Gerne möchten wir euch nun etwas von der Welt des Weins mitgeben und ein paar Tipps & Antworten zu 3 häufig gestellten Fragen verraten.

Frage 1: 🍇
Was wählen: Rot- oder Weisswein?

Eher passend zu Rotwein: gebratenes, grilliertes, geschmortes Fleisch (wie Rind, Lamm, und Hirsch), aber auch helles Fleisch, wie Kalb und Geflügel. Ein Rotwein passt eher zu Hauptmahlzeiten, kann aber oft auch zu Vorspeisen serviert werden.

Eher passend zu Weisswein: Fisch und Meeresfrüchte, gekochtes Fleisch mit Rahmsauce, Dampfgekochte Gerichte, Käse und Käsegerichte. Fendant, zum Beispiel, ist der traditionelle Wein zu Käsespeisen. Trockene, eher säurebetonte Weine sind hervorragende Apéroweine und begleiten vor allem Vorspeisen ideal. Aromatische und liebliche Weine passen gut zur asiatischen Küche und süsse Weine harmonieren perfekt mit Nachspeisen.

Aber: Schlussendlich muss jeder selber nach seinem Gusto seinen Weintyp, ob Rot, Weiss oder Rosé zu seiner Speise oder fürs gemütliche Zusammensein finden.

Frage 2: 🍇
Wie verkoste ich einen Wein richtig?

Die Reihenfolge: AUGE – NASE – MUND

Auge: Das Auge kann über Farbe und Klarheit urteilen.

Nase: Es ist empfehlenswert den Wein zuerst zu riechen. Der Grund dafür ist die relativ hohe Flüchtigkeit der Aromen, die man am besten sofort nach dem Ausschenken wahrnehmen sollte. In der Nase werden Kriterien wie Sauberkeit und Intensität der Aromen beobachtet. Unter anderem können Aromen fruchtig, blumig, würzig oder tierisch ausfallen. Um ihre Intensität zu verstärken, kann man den Wein im Glas schwenken, um ihn mit Sauerstoff zu mischen.

Mund: Im Gaumen werden die ersten Sekunden wahrgenommen und beschrieben: was passiert im Mund? Wirkt der Wein süss, sauer, salzig oder bitter?

Dann beobachtet man die Entwicklung:
🍇 Hat der Wein viele Gerbstoffe, die den Gaumen trocken machen, wie un/angenehm ist das Gefühl?
🍇 Welche Aromen erkennt man und wie sind die taktilen Empfindungen, wie zum Beispiel die Temperatur?
🍇 Schlussendlich will man Stellung nehmen über den Abgang und wie anhaltend der Wein ist. Je anhaltender der Wein, desto besser seine Qualität.

Prinzipiell sollte ein Wein munden, fehlerlos sein und das Alter und die Traubensorte(n) typisch reflektieren. Ganz wichtig ist die Ausgewogenheit des Weines, das heisst alle Elemente im Gaumen sollten harmonierend miteinander spielen.

Frage 3: 🍇
Was sind je 2 typische Rebsorten aus unserem Kanton?

Heida Weinflasche, St-Jodern Kellerei
© Getränke Welschen

HEIDA

Weisswein
Auch Païen im Unterwallis genannt. Schon seit 1586 im Heidadorf Visperterminen angebaut. International ist diese Rebsorte als Savagnin Blanc bekannt und ist mit dem Traminer verwandt. Der weltberühmte Vin Jaune aus dem französischen Jura wird aus dieser Rebsorte gekeltert.

Weinstil:
aromatisch und lebhaft, von trocken bis mässig lieblich
Aroma:
exotisch und Zitrusfrüchte, Mandeln
Passt u.a. zu:
Apéro, Walliser Spezialitäten (Walliserteller), aber auch zu Fischgerichten

Petite Arvine Weinflasche, Josef Gattlen, Uvrier
© Getränke Welschen

PETITE ARVINE

Weisswein
Ein Wein, der in den letzten Jahren viel an Bedeutung zugenommen hat.
Diese Rebsorte, fast nur im Wallis zu finden, sorgt international für Furore.

Weinstil:
fruchtig, kräftig
Aroma:
Sortentypisch ist der mineralische Abgang. Lebhaft mit Rhabarber, Grapefruit und Mango Noten.
Passt u.a. zu:
Sehr beliebt als Apérowein, begleitet aber auch kalte Speisen, Fische sowie kräftigen Käse hervorragend.

Humagne Rouge Weinflasche, Albert Mathier, Salgesch
© Getränke Welschen

HUMAGNE ROUGE

Rotwein
Seit über 100 Jahre im Wallis angebaut. Der Wein ist oft robust und ein wenig rustikal mit samtigen Gerbstoffen. Nicht verwandt mit der Humagne Blanche.

Weinstil:
etwas wild, trocken, mit guter Lagerfähigkeit
Aroma:
Floral (Veilchen), schwarze Beeren wie Holunder
Passt u.a. zu:
Lamm, Wild, Walliserteller (Trockenfleisch, Speck und Schinken, Alpkäse)

Cornalin Weinflasche, Jean-Louis Mathieu, Chalais s/Sierre
© Getränke Welschen

CORNALIN

Rotwein
Die Nachfrage (und deshalb die Rebfläche) wächst ständig, da es sich um einen Wein mit viel Potential handelt.

Weinstil:
dunkler, trockener Rotwein mit weichen Tanninen
Aroma:
Weichselkirschen, Holzgewürze wie Nelken, schwarze Beeren
Passt u.a. zu:
kräftigen Fleischspeisen an Saucen, Käseplatten

 

Unsere Kompetenzen

Wir, das Familienunternehmen Wein- & Getränkehandel Welschen AG bedient und beratet seit über 50 Jahren Gastro- und Hotelbetriebe in Zermatt und eine grosse Privatkundschaft aus dem Oberwallis.

In unserm Vino Shop in der Hofmattstrasse (Migros) pflegen wir einen engen Kontakt mit Weinliebhabern aus der ganzen Welt und immer wieder freuen wir uns über interessante Fragen über die Welt des Weins.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You May Also Like