Ski & Sport im Herbst in Zermatt

ski
Techniktraining © Skier Accredited
Am Morgen Skifahren auf perfekt präparierten Pisten und am Nachmittag Biken, Wandern oder Yoga? In Zermatt ist dies nicht nur möglich sondern ein absolutes Erlebnis.

Seit 7 Jahren beginnen Skiers Accredited mit der Skisaison in Zermatt und schnallen erst Anfangs Mai beim nördlichen Polarkreis von Schweden die Skis wieder ab.

Mentor Demian Franzen © Demian Franzen

Mentor/Coach Demian Franzen ist natürlich begeistert, der internationalen Kundschaft seinen Heimatort von der besten Seite zu zeigen. Die Mitglieder von Skiers Accredited kommen nach Zermatt, um ihre Skisaison früher zu beginnen als ein „normaler“ Skifahrer. Die Destination ist der perfekte Ort dafür – dazu noch im Oktober, wenn die Farben der Wälder und der stahlblaue Himmel die schöne Natur noch intensiver wirken lassen. Die Pisten auf dem Gletscher sind nicht überlastet und das generelle Niveau der Skifahrer ist top, da es sich meistens um “Skiverrückte” handelt.

ski
Perfekte Pisten © Demian Franzen

Für passionierte Skifahrer ist Zermatt im Herbst ein Hotspot . Viele interessierte Skifahrer kommen, um das neueste Paar Skis zu testen, sich in verschiedenen Kursen weiterzubilden und an verschiedenen Foren teilzunehmen. Das Ambiente im Dorf ist einmalig: Man kennt sich, man philosophiert über neues Material, Techniken und die neusten Inputs der Skiindustrie.

Falls das Wetter mal schlecht sein sollte – Kein Problem, denn die Alternativen sind sehr attraktiv:  

E-Bike oder Biken auf den zahlreichen Flowtrails sind hoch im Kurs. Aber auch Wandern oder Yoga Lektionen sind sehr beliebt. Dieses Alternativprogramm bietet sich nicht nur als Schlechtwetterprogramm sondern kann auch ergänzende nach dem Skifahren noch gemacht werden.

ski
Alternativprogramm © Demian Franzen

Beispiel eines Tagesablaufs:

Am Morgen treffen wir uns bei der Talstation des Matterhorn-Express. Auf dem Trockenen Steg ziehen wir die Skischuhe an und holen unsere Skis beim Test-Center. Danach geht es hoch bis auf das Klein Matterhorn. Nach einem Warm-up ziehen wir die ersten Schwünge auf dem Schnee. 

Pulver im Oktober © Demian Franzen

Die Pisten auf dem Gletscher sind breit und übersichtlich, perfekt für einen guten Saisonstart und um ein gutes Gefühl zu entwickeln. Bei einer Pause geniessen wir den italienischen Kaffee auf der Testa Grigia. Anschliessend fahren wir Richtung Trockener Steg und fahren noch ein paar Mal Furggsattel. Beim 6 Personen Sessellift kann man sich zwischen den langen Abfahrten gut erholen und die Aussicht einmalig.

Bei den vielen technischen Inputs und deren Umsetzung bekommt man schnell einmal Hunger. Im Restaurant ICE Trockener Steg geniessen wir eine gute Rösti damit wir wieder zu unseren Kräften kommen.

Am Nachmittag wollen noch einige Teilnehmer auf das Bike. Wir mieten in einem der zahlreichen Sportgeschäfte E-Bikes und cruisen hoch auf die Sunnegga. Da geniessen wir das Farbenspiel der Natur. Der Flowtrail von der Sunegga bis Zermatt ist sehr lang und perfekt präpariert. Das Kurvengefühl in den Steilwandkurven ist sehr ähnlich wie auf den Ski.

Um sich für den Après Ski mit den anderen zu treffen fahren wir noch zum Fire Fly um ein Bier zu geniessen ein paar mit Skihosen und ein paar mit Bikehosen. Der SPA Besuch am Ende des Tages im Hotel rundet den erlebnistreichen Tag ab.

Am Abend treffen wir für das Nachtessen in einem der Zermatter Restaurants im Dorf und lassen uns kulinarisch verwöhnen. Das Teilen der erlebten Eindrücke vom Tag mit einem Glas Wein und einem guten Gericht machen Lust für den nächsten Tag.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You May Also Like
Ski-Test in Zermatt am Gletscher
Read More

Der Skitest aus der Sicht eines Mitarbeiters

900 Paar Ski-Neuheiten stehen jährlich bei der Station Trockener Steg zum Skitest bereit. Den Blick auf’s Matterhorn und Pulverschnee im Oktober gibt’s inklusive. Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen. Mitarbeiter des Skitest-Centers plaudern aus dem Nähkästchen …
Read More