The Queens of the Stoked Age

Queens
Das Team vor dem Matterhorn © Queens of the Stoked Age
Im Gegensatz zum weltberühmten Namensvetter “Queens of the Stone Age” ist Skifahren unsere Musik und die Piste unsere Bühne.

Wir sind das Synchro Demoteam “Queens of the Stoked Age” der Skischule Stoked Snowsports School aus Zermatt. Acht Skilehrerinnen fahren im gleichen Takt zu einer einstudierten Choreografie. Von der Kür auf dem Papier, bis zum synchronen Feuerwerk auf der Piste ist es ein weiter Weg. Viele Stunden werden in Trainings einzelner Sequenzen, Videoanalysen und teamfördernde Aktivitäten auf und neben der Piste investiert.

Fahren im Schatten der Leaderin

Wie funktioniert synchrones Skifahren?

Die Teams messen sich mit einer vorgegebenen Pflicht und einer eigenkreierten Kürfigur. Am Swiss Snow Happening, die Skilehrerschweizermeisterschaften, treten zirka 60 Teams an. Die Bewertungskriterien sind: Technik, Dynamik, Synchronisation, Symmetrie und die Schwierigkeit der ausgewählten Elementen. Die wichtigsten Elemente sind:

  1. Ri-Ri: Fahrer fahren im Spiegelbild
  2. Schatten: Die Fahrer fahren exakt so, dass von vorne nur ein Fahrer ersichtlich ist
  3. Serpentine: Die Fahrer fahren hintereinander in derselben Spur

Damit die Geometrie innerhalb der Figur stimmt, wird zu Beginn eine Falllinie und Abstände mittels Skilängen bestimmt. Kleine Details können zu langen Diskussionen führen, welche manchmal zuletzt mit Zeichenrechnungen auf “Hüslipapier” gelöst werden. Gestartet wird auf Kommando der Leaderin: “Achtung! Queens! Bereit?! 3, 2, 1.”

Wer sind wir?

Die Wurzeln aller Queens sind “üsserschwiizerisch” (Walliserdeutsch für “Nicht-Walliser”). Unser Herz ist jedoch in Zermatt zu Hause und schlägt für den Skisport. Der gemeinsame Nenner ist die Schneesportschule Stoked Snowsports, welche uns nach Zermatt brachte und uns mit dem «Stoked-Virus» infizierte. Der Name Stoked “being in an enthusiastic or exhilarated state” ist nicht nur die Philosophie der Skischule, sondern auch unseres Demoteams. Wir lieben was wir tun.

Ein Team kann jedoch nur funktionieren, wenn jeder etwas dazu beiträgt: Technical Leader, Team Leader, Administratorin Trainingsdaten, Social Media Verantwortliche, Sponsoren Akquisiteurin, Bekleidungsteam, Schöggeliträger für Zuckertiefs usw.. Jeder hat ein “Jöbbli”. Des Weiteren sind unsere treuen Sponsoren nicht wegzudenken. Allen voran Stoked Snowsports selbst, welche hinter uns steht und uns dieses Abenteuer jährlich neu ermöglicht. Zu danken gilt es auch Hotel Ambiance, Chez Vrony, Zermatt Brauerei, Hennu Stall, dn collection und der Bäckerei Fuchs.

Was gibt es zu gewinnen?

Bis heute kursiert unter uns das Gerücht, dass wir bei unserem zweiten Platz an den Schweizermeisterschaften 2017 in Nendaz im Eifer des Gefechts unseren Preis auf dem Podest verloren haben. Die nüchterne Wahrheit ist, dass wir damals «nur» Ruhm und Ehre gewonnen haben (und 1.5 Liter Bier ;)). Das Preisgeld vom dritten Platz an der Europameisterschaft 2019 in Samnaun haben wir sorgfältig nach Zermatt transportiert und in einen Team-Brunch investiert. Finanziell reich wird man also nicht, aber reich an Erfahrung und Freundschaft!

3. Platz an der EM 2019 in Samnaun © Queens of the Stoked Age

Seit unserer Gründung im Jahr 2015 sind wir längst nicht nur mit dem primären Ziel synchron zu fahren unterwegs. Es sind Freundschaften entstanden, welche von Trauzeugin, über gemeinsame Wohnungsgründung bis Reisepartnerinnen reichen.

Es sind nicht nur Freundschaften innerhalb des Teams, sondern auch zu anderen Demoteams gewachsen. Die “Hermanos Sincronizados”, das Männerdemoteam von Stoked Snowsports, sind unsere grossen Brüder und haben geholfen unser Team aufzubauen. Mit den “Rotu Horuschnitte” aus Zermatt gibt es auch neben der Piste gemeinsamen Spass, wie zum Beispiel das Turbina Z’Nacht in der skischulinternen Eventlocation “Turbina”. Des Weiteren wuchs durch ein (leider) abgeworbenes Teammitglied eine Allianz ins Bünderland. Zuletzt haben wir Queens durch die internationale Bühne bei der Europameisterschaft auch super Königsfreunde in Hochkönig (Österreich) gefunden. Der soziale Kontakt und das zelebrieren der Passion Demoteamskifahren ist uns sehr wichtig.

Wie fühlt es sich an in einem Demoteam zu fahren?

Queens
Queens in Action an der EM © Queens of the Stoked Age

Am Happening steht man oben am Demohang. Tausende Augen richten sich auf das Team. Eine leere, breite Piste liegt vor einem. “Oben stehen von Stoked Snowsports Zermatt die Queens of the Stoked Age”, ertönt es aus dem Lautsprecher. Danach überwiegt die Stille. Nervenkitzel und Anspannung liegt in der Luft. Jede Queen weiss: “Dies ist unsere einzige Chance, entweder jetzt oder nie”. Die Musik beginnt und die Leaderin gibt das Startzeichen. Acht Queens springen in die Falllinie. Die ersten Schwünge zeichnen sich in den Schnee. Jede weiss genau wie die Fahrerin vor einem Ski fährt, welche Bewegung sie in welchem Moment macht und in welche Richtung sie fährt. Der Fahrtwind der anderen Fahrerinnen, welche gefühlte 1 mm vor den Skis durchfahren, ist deutlich spürbar. Die Sicht in den hinteren Positionen wenn der Schnee stäubt ist gleich Null, man verlässt sich auf seinen Fahrplan, sein Gefühl. Die Leaderin weiss nur durch die Geräusche, dass sieben andere Fahrerinnen hinter ihr sind. Gegen Ende beginnen gewisse Muskeln zu brennen und die Atemfrequenz wird schneller. Synchron setzen alle zum Stoppschwung an. “Uuuuund Stopp! “. Wusch – eine Dusche Frühlingsschnee überdeckt das Gesicht. Aus der Ferne nimmt man die Reaktion des Publikums wahr. Der erhöhte Herzschlag ist die einzige Erinnerung an die vergangen dreissig Sekunden. Adrenalin pur – nicht?

Ab Januar trainieren wir meistens Samstag oder Sonntag am Sessellift Sandiger Boden, Piste Nr. 6. Das Training wird manchmal fliessend im Hennu Stall fortgeführt :). Komm doch vorbei? Auch in den sozialen Medien sind wir präsent, folge uns auf Instagram.

 like uns auf Facebook

oder lies unsere Zeitung “Queenformiert”

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You May Also Like
Ski-Test in Zermatt am Gletscher
Read More

Der Skitest aus der Sicht eines Mitarbeiters

900 Paar Ski-Neuheiten stehen jährlich bei der Station Trockener Steg zum Skitest bereit. Den Blick auf’s Matterhorn und Pulverschnee im Oktober gibt’s inklusive. Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen. Mitarbeiter des Skitest-Centers plaudern aus dem Nähkästchen …
Read More