Auch mit Kids ein Wander-Hit: der Riffelseeweg

Es ist ein Mittwochnachmittag im Oktober. Mit der Gornergratbahn fahren wir durch den bereits recht gelb gefärbten Wald. Wir erfahren: Im Gebiet um die Riffelalp verfärben sich die Bäume früher als auf der anderen Talseite. Also sind wir hier goldrichtig. Wir geniessen die Farben, die Aussicht und plaudern. Fast vergessen wir auf Rotenboden auszusteigen, wo die Wanderung entlang dem Riffelseeweg startet. Hier stellen wir fest, dass auch noch im Oktober viele Touristen diese Wanderung wählen. Weshalb ist eigentlich klar: Die Gegend ist hochalpin und doch gut zugänglich für ungeübte Wanderer und Familien mit kleinen Kindern, der Weg ist ungefährlich und man braucht nicht viel Kondition. Wir wandern als Erstes zum Riffelsee, in dem sich das Matterhorn spiegelt. Ein schöner Anblick, der nicht nur uns entzückt.

Zu gern möchte ich ein Foto vom Matterhorn schiessen, wie es sich im Riffelsee spiegelt. Und zwar ohne Menschen drauf oder nur mit meinen Kindern. Dies ist schlicht unmöglich. Dafür müssten wir wohl früher aufstehen oder länger Geduld haben. Also begnügen wir uns mit der Live-Version des Bildes und schiessen unsere Fotos anderswo.

Wandern, Klettern und geniessen

Die Kinder wollen eh lieber auf Steine klettern und «Gipfel erklimmen» als Fotos machen. Und so laufen wir gemächlich, von Stein zu Stein, weiter zum unteren, kleineren See. Ab hier verteilen sich die Wandersleute. Einige wandern den Riffelseeweg entlang zur Station Riffelberg, andere vielleicht bis zur ebenfalls nahen Riffelalp. Wir wählen die kürzeste Variante entlang dem Swiss Top Walk und erreichen Riffelberg nach ca. 1,5 Stunden.

Familien-Wanderung in Zermatt am Riffelseeweg
(c) Zermatt Tourismus

Am Weg laden viele Plätze zum Verweilen ein. Immer wieder findet sich eine Kletter- oder Picknickgelegenheit. Am Schluss laufen bzw. rennen wir querfeldein über die hügelige Landschaft zur Station Riffelberg. Wir sind vergnügt. Ich mag die karge Vegetation oberhalb der Waldgrenze. Die Höhe und die Fernsicht sind ideal, um den Kopf zu lüften. Der Himmel ist an diesem Mittwoch nicht strahlend blau. Das Licht ist vielmehr gedämpft und passt zu den Herbstfarben.

Unser Fazit der Familien-Wanderung

Die Region Riffelberg-Gornergrat besticht durch die Weite und die Sicht auf die hohen Gipfel. Am Riffelsee bzw. auf dem Riffelseeweg hat es auch im Oktober noch viele Leute. Wer es einsam mag, sollte ein anderes Ziel wählen. Doch grad als Familie wäre das schade. Denn die Wanderung ist abwechslungsreich, kurzweilig und absolut ungefährlich. Also ideal auch für kleine Kinder.

Mehr Informationen zur Wanderung entlang dem Riffelseeweg gibt’s hier!

(Visited 392 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *