Bald kann mein Bike aus dem Winterschlaf erwachen!

Biker mit ihrem Bike auf Zermatter Trails
© Pascal Gertschen
Der Winter war lang in Zermatt und noch immer hält sich der Schnee hartnäckig, zumindest in den höheren Lagen. Für eine lange Zeit konnte man also nur von den Trails träumen. Logo, der Sommer kommt irgendwann, aber was soll man bis dann nur machen?

Schweren Herzens haben wir letzten Herbst das Bike in den Keller gebracht. Die Saison war vorbei und es würde nun einige Zeit vergehen, bis man wieder in den Keller hinuntersteigt und das Bike aus dem Winterschlaf holt.

Manch einer fragt sich bestimmt, was man als Biker in Zermatt den langen Winter durch so macht. Die Antwort lautet wohl bei den meisten: Skifahren.

Hinzu kommt da beispielsweise natürlich auch der eine oder andere Besuch in einer Après Ski Bar. 😀 Ob man’s glaubt oder nicht, mit diesen zwei Aktivitäten kann man viel Zeit vertreiben.

Dann, im April, wenn das Zermatt Unplugged vorbei ist, weiss jeder: Jetzt geht es nicht mehr lange und der Winter ist zu Ende, der Sommer kommt. Es geht also nicht mehr lange – nur noch ein paar Wochen sind zu überbrücken. Vielleicht geht dies mit diesen (nicht-)ernstzunehmenden Tipps etwas schneller:

1. In Erinnerungen schwelgen

Haaach, die letzte Bikesaison war schon gut. Da sind wir uns einig:

2. Vorfreude auf’s Traillove – Alpine Mountain Bike Festival

Bis September dauert es zwar noch einen Moment, aber wir können es kaum erwarten bis in Zermatt für eine ganze Woche wieder die Biker die Überhand gewinnen. Denn während dem Traillove – Alpine Mountain Bike Festival steht das Mountainbiking in Zermatt an erster Stelle. Da darfst DU doch nicht fehlen, oder?

Da Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, hier ein Tipp: Mit dem Traillove Deal sicherst du dir Unterkunft und den Bikepass. 😉

! ZUM PACKAGE !

3. Wie wär’s mit einer anderen Disziplin?

Warum nicht einmal das “Fahrzeug” wechseln und sich im Frühling die Grundkondition damit antrainieren? Im Unterland kannst du nämlich schon im Februar damit anfangen, weil es dort ja sowieso nie viel Schnee gibt. Nicht so wie in Zermatt. 😉

Wer weiss, der Eine oder Andere findet vielleicht sogar gefallen am “Gümmelen“? Du denkst jetzt vielleicht: “Ich garantiert nicht!”. Aber täusch dich da mal nicht. Wie war es damals bei deinen Anfängen auf dem Bike? Da bist du wahrscheinlich auch irgendwann einmal drauf gesessen und hast dann gedacht: “Ok, dieses Biken ist ja noch cool”. Wenn dann also dieses Unheil seinen Lauf nimmt, dann brauchst du auch auf der Strasse eine Herausforderung, richtig? Da gibt es genau die richtige Challenge für dich: Chasing Cancellara!

Von Zürich nach Zermatt: Das sind 290 km und 7’000 Höhenmeter. Das hört sich doch gut an, oder?

4. Indoor Cycling

Wer das Pedalieren vermisst, dem hilft Indoor Cycling. Dies ist vielleicht nun ein Tipp, den ihr wirklich ernst nehmen könnt. Wer regelmässig ins Indoor Cycling geht, vernachlässigt seine Radel-Kondition während dem Winter nicht so sehr wie andere.

Wer im Sommer nach getaner Arbeit noch den Feierabend auf dem Bike geniesst, kann so im Winter wenigstens auch auf dem Bike noch Dampf ablassen.

Mann fährt mit seinem Bike durch die Wand GIF

5. Sich schon einmal auf die EWS einstimmen

Nur weil die Enduro World Series erst im September bei uns Halt macht, heisst das noch lange nicht, dass man sich nicht jetzt schon auf das Event einstimmen kann. Denn die Tour hat bereits Ende März auf der Südhalbkugel gestartet. Hast du das verpasst? No worries, das nächste Rennen findet bereits am 11./12. Mai 2019 auf Madeira statt.

6. Die Aussicht geniessen

Die Aussicht geniessen? Da fragt man sich vielleicht: Was soll das jetzt?

Na, ganz einfach: Beim Biken kann man seinen Blick schlecht vom Trail abwenden, sonst liegt man in der nächste Sekunde vielleicht schon im Busch.

Darum: Jetzt noch lange genug das Panorama geniessen, sodass man noch den ganzen Sommer davon zerren kann. So wie hier:

Strasse mit Blick auf das Matterhorn

Wer jetzt erst recht nicht mehr warten kann, das Bike aus dem Keller zu holen, es gibt in tieferen Lagen bestimmt schon den einen oder anderen Trail, auf dem man sich vergnügen kann.

Ansonsten:

Bild mit der Aufschrift: Stay strong. Summer is coming soon.
Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You May Also Like