Curling: Horu-Trophy in Zermatt

Geschrieben von Marc Willisch, Gastbeitrag des Team Zermatt Tourismus

Curling…

… hat nicht nur in seinem Gründerland Schottland eine lange Tradition, sondern erlangt auch heute noch eine stets hohe Beliebtheit. So hat die beliebte Sportart ebenfalls in der Schweiz an Wichtigkeit gewonnen und ist aus dem Alpenraum kaum mehr wegzudenken.

Doch was genau ist eigentlich Curling?

Curling ist eine auf dem Eis gespielte Wintersportart, die dem Eisstockschiessen ähnelt und Parallelen zu den Kugelsportarten Boule-Spiel und Boccia aufweist. Zwei Mannschaften zu je vier Spielern versuchen, ihre Curlingsteine näher an den Mittelpunkt eines Zielkreises auf einer Eisbahn zu spielen als die gegnerische Mannschaft. Curling ist besonders in Kanada, Schottland, Skandinavien und der Schweiz sehr populär und wird wegen der vielen taktischen Raffinessen auch als Schach auf dem Eis bezeichnet.

Zermatt und sein Spiel

Bereits seit einer langen Zeit verbindet Zermatt die Tradition zum Curling. Gewiss, denn Zermatt bietet nicht nur eine Natureisbahn, sondern bringt jegliche Konditionen für ein perfektes Curlingspiel mit. Der Curling Club Zermatt wurde 1933 gegründet und erfreut seit je her über viele neue Talente. Durch die Gäste aus den traditionsreichen Curling-Nationen, die ihre Ferien in Zermatt verbrachten, gelangte der Sport unter die Einheimischen und verbreitete sich unter den Gästen, sodass es sich innerhalb kürzester Zeit grosser Beliebtheit erfreute. Die Eisbahn war sowohl ein Treffpunkt für sportliche Betätigung, als auch für das gesellige Beisammensein.

Mit dem Bau der Curlinghalle im Jahre 1979 konnte Zermatt den eigentlichen Aufschwung verzeichnen. Sowohl nationale, als auch internationale Turniere konnten nun in Zermatt durchgeführt werden. Seit der Schliessung der Curlinghalle im Jahr 1998, konzentriert sich der Curling Sport in Zermatt nur noch auf das Spiel im Freien. Das wichtigste Open-Air Ereignis ist das Turnier um die Horu-Trophy, die jährlich Mitte Januar veranstaltet wird.

Der Beginn der Horu Trophy

1992 wurde die erste “Horu-Trophy in Zermatt ausgetragen. Nach den Anfangsjahren mit rund 20 Mannschaften messen sich mittlerweile auf 19 Rinks 76 Mannschaften aus der ganzen Schweiz im sportlichen Wettkampf. Aber nicht nur in der Schweiz, auch ausserhalb der Grenze, ist Curlern dieses Turnier ein Begriff. So findet man in den Ranglisten der letzten Jahre auch immer wieder Mannschaften aus dem benachbarten Ausland. Mit der wundervollen Aussicht und dem geselligen Rahmenprogramm hat sich die Horu-Trophy im Turnierkalender fest etabliert und zählt mittlerweile zu den grössten Open-Air Turnieren Europas.

“Eis frei” für die 27. Horu-Trophy

Das Spezielle an der Horu-Trophy ist, dass es sich um ein Einladungsturnier handelt. Es spielen meistens die Teams vom Vorjahr, falls diese nicht dabei sein können, vergibt das Organisationskomitee den Platz neu. Die Plätze sind sehr beliebt und es besteht sogar eine Warteliste. In diesem Jahr findet das Curling-Event zum 27. Mal vom 18. – 21. Januar 2018 statt. Die Spiele starten am Donnerstag 18. Januar 2018 um 14.30 Uhr und enden am Sonntag, 21. Januar 2017 um 14.00 Uhr mit der Rangverkündigung. Das Programm ist abwechslungsreich, da es auch neben dem Eis weitere Höhepunkte gibt. Am Donnerstagabend gibt es jeweils ein Welcome-Apéro, freitags ein Gala-Lunch und am Samstagmittag den Grillplausch für die über 300 Curlerinnen und Curler. Als OK-Präsident freue ich mich jedes Jahr, wenn das Turnier losgeht und wir so viele Gäste in Zermatt begrüssen dürfen. Die Horu-Trophy sowie die Curlerinnen und Curler sind im Januar im Matterhorndorf nicht mehr wegzudenken.

Ich freue mich auf die diesjährige Ausführung und wünsche allen

Güet Stei!!

Marc Willisch, OK-Präsident Horu-Trophy

(Visited 245 times, 1 visits today)

1 Comment

  1. Pingback: 27. Horu-Trophy in Zermatt - Curling Event von 18. - 21. Januar 2018 -

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *