Mammut Alpine Festival in Zermatt: Der erste 4’000er!

Gastbeitrag, geschrieben von Seraina Kalchofner

Aus über 2000 Bewerbungen wurden 32 Gewinnerinnen und Gewinner gezogen, die am Mammut Alpine Festival teilnehmen durften. Am Nachmittag des 14. Septembers trafen sich die Bergsportbegeisterten aus ganz Europa am Bahnhofplatz in Zermatt. Die Gondelbahn brachte die Gruppe zur Station “Trockener Steg“, von wo aus der erste kurze Zustieg zur Gandegghütte in Angriff genommen wurde.

Dort warteten neben einem Gourmet-Menu – zubereitet von Starkoch Pascal Schmutz (16-Gault-Millau Punkte) – auch spannende Insights auf die Gäste. So bekamen die Festivalbesucher an diesem Wochenende nebst den sportlichen Aktivitäten einen Einblick in den Entstehungsprozess der Mammut Eiger Extreme Kollektion oder lernten bei Vorträgen der beiden Mammut Pro Team Athleten, Dani Arnold und Stef Siegrist, mehr über das Leben als Profi-Alpinist.

Am Samstag bereiteten die beiden Mammut Pro Team Athleten und die Bergführer der Mammut Alpine School die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ihr grosses Ziel vor – die erste Besteigung eines 4’000er: Am Sonntag war es dann endlich so weit und der Höhepunkt stand auf dem Programm: Die Besteigung des Breithorns (4’164 m).

Wie es der Gruppe dabei erging und was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zudem am Mammut Alpine Festival erlebten, erfährst Du im Festival-Tagebuch.

(Visited 194 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *