Matterhorn Children Center – Mombasa (Kenya)

Kinder, Afrika, Selfie
Immer beliebt bei den Kindern: Selfies © Matterhorn Children Center
Als ein Paar auf ihrer ersten Kenya-Reise einen Einheimischen trafen, änderte sich ihre komplette Einstellung. Sie begannen an einer neuen Vision zu arbeiten, um jungen Menschen zu helfen.

Im Jahre 2006 trafen Andreas und Beatrice Kronig-Lauber auf ihrer ersten Kenya-Reise den einheimischen David Odhiambo Omollo. In langen Gesprächen erzählte der arbeitslose Lehrer, dass in den Slums von Mombasa dringend gute Schulen nötig wären. Eine gute Schulbildung sei der einzige Weg für die Kinder, um aus der Armut auszubrechen. Wieder zu Hause angekommen entschlossen sich Andreas und Beatrice gemeinsam mit ihren Kindern, Herrn Omollo beim Aufbau einer Schule zu unterstützen. Im Jahr 2011 wurde der Verein Matterhorn Children Center gegründet. In der Zwischenzeit zählt der Verein 120 Mitglieder, wovon 65 eine Patenschaft übernommen haben.

Die Schule besteht aus 3 Kindergarten-Stufen, sowie aus der Primarschule von der 1.-8. Klasse. Im Moment unterrichten 12 Lehrer im Matterhorn Children Center. Die Schüler und Lehrer erhalten zweimal pro Tag gratis eine ausgewogene Mahlzeit.

Jedes Jahr besuchen Andreas und Beatrice; mit ihren Kindern oder Freunden; die Schule, um sich vor Ort über die Fortschritte und Anliegen der Lehrer und Schüler zu kümmern. Spontan absolvieren immer wieder junge Leute ein Volontariat. Herr Omollo schätzt es sehr, sich mit den Volontär/innen auszutauschen und eventuelle neue Lernmethoden anzuwenden.

1 comment
Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You May Also Like