Nicolas Wicki: Mountainbike Guide

Mountainbike Guide Nicolas WIckl
Helm auf gut drauf! © Bikeschool Zermatt

Angaben zur Person:

Name : Nicolas “Nik” Wicki
Beruf: Mountainbike Guide, Leiter BikeSchool Zermatt
Tätig auf diesem Beruf seit: Sommer 2015
Aktueller Betrieb: BikeSchool Zermatt

Ein Leben als Mountainbike Guide

Bikes = Happiness
Bikes = Happiness © Bikeschool Zermatt

Was machst du beruflich?
Als Bikeguide führe ich unsere Gäste durch die wundervolle Natur in Zermatt und im Wallis, oder helfe ihnen sich in unserem Sport zu verbessern und sicher im Gelände unterwegs zu sein.

Warum liebst du deinen Job, was macht ihn aus?
Es gibt wenig Schöneres als die Leidenschaft zum Sport weiterzugeben und dabei den Gästen die Alpen zu zeigen.

” Die Natur hier ist einfach überwältigend, um nicht das Wort “Episch” zu verwenden!”

Warum genau Zermatt?
Die Natur hier ist einfach überwältigend, um nicht das Wort “Episch” zu verwenden! So ist jede Minute auf dem Bike in Genuss, ob in den Wäldern oder hoch über den Gletschern. Auch die Trails in Zermatt sind unerschöpflich und immer super speziell. Weitet man dann den Horizont noch auf das restliche Wallis aus, eröffnet sich eine Tourenvielfalt, die seinesgleichen sucht.

Es gibt einfach unendlich viele Trails hier in Zermatt.
Es gibt einfach unendlich viele Trails hier in Zermatt. © Cyclingtips.com

Was ist dein nächstes grosses Projekt, oder welches Projekt hat für dich eine spezielle Bedeutung?
Es läuft unglaublich viel für unseren Sport in Zermatt. Die Enduro World Series feiert im September das Finale hier, das TRAILLOVE Festival findet gleichzeitig zum zweiten Mal statt, die Gemeinde baut neue Biketrails nach höchstem Standard, der Bikeclub Mattertal ist involviert in mehreren Projekten der Bike-Infrastruktur und wächst ständig.
Als passionierter Bikeguide und Sportlicher Leiter des Bikeclub Mattertal bin ich im Club und in der Szene sehr aktiv und versuche an allen Ecken auszuhelfen oder den Lead zu übernehmen. Eine spezielle Bedeutung haben für mich definitiv die Kinder im Bikeclub. Mit ihnen trainieren wir jeden Mittwoch und schicken sie danach mit einem Lachen wieder nach Hause.

Was machst du in deiner Freizeit in Zermatt?
Bei Tageslicht sieht man mich auf dem (wer hätte es gedacht) Bike. Mit dem Bikeclub, meiner Frau oder Freunden die uns besuchen. Lässt es die Sicht oder das Wetter nicht zu gibt es zwei Orte, an denen ich zu finden bin: Zuhause beim Schrauben am Bike oder mit Freunden bei (meist nur) einem Bier 😃.

Was sollte jeder, der Zermatt besucht, gesehen oder erlebt haben?
Für mich ist die Aussicht auf das Monte Rosa Massiv einfach atemberaubend. Bei Sonnenuntergang auf dem Mountainbike wird dieses Erlebnis zum absoluten Sommer-Highlight!

Es gibt nichts Schöneres, als eine Abfahrt bei Sonnenuntergang. In Zermatt dank den super Transportmöglichkeiten kein Problem!
Es gibt nichts Schöneres, als eine Abfahrt bei Sonnenuntergang. In Zermatt dank den super Transportmöglichkeiten kein Problem! © Bikeschool Zermatt

Zermatt ist für mich…
…ein kleines Dorf mit grossem Herzen, wo die Leute sich kennen und zusammen wunderschöne Projekte verwirklichen. Kein Wunder werden so viele Leute hier in den Bann gezogen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You May Also Like
Read More

Bruno Tscherrig: Wildhüter

Wildhüter überwachen den Schutz von Wildtieren und setzen sich für deren Lebensraum ein. Sie beraten bei Konflikten zwischen Menschen und Wildtieren, leisten Öffentlichkeitsarbeiten, erheben Bestände von Wildtieren und Vögeln …
Read More