Weihnachten in Zermatt

Eine verschneite Winterlandschaft, ein Dorf voller Lichterketten, ein Duft von Zimt und Mandarinen in der Luft und Weihnachtsmusik: So kann man sich Weihnachten in Zermatt vorstellen 😍 Aber wie feiern eigentlich die Einheimischen Weihnachten in Zermatt und was fĂŒr WeihnachtsbrĂ€uche gibt es am Fusse des Matterhorns?

Eine verschneite Winterlandschaft, ein Dorf voller Lichterketten, in der Luft ein Duft von Zimt und Mandarinen und natĂŒrlich Weihnachtsmusik: So kann man sich Weihnachten in Zermatt vorstellen 😍 Aber wie feiern eigentlich die Einheimischen und was fĂŒr WeihnachtsbrĂ€uche gibt es am Fusse des Matterhorns?

Abgesehen davon, dass die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr fĂŒr die Einheimischen wohl die strengste Zeit ist, haben auch die Zermatter einige Weihnachtstraditionen. Sie unterscheiden sich im Grunde genommen nicht all zu sehr von anderen europĂ€ischen BrĂ€uchen und variieren natĂŒrlich von Familie zu Familie. In diesem Blog sind aber einige der wichtigsten aufgelistet:

WeihnachtsbĂ€ume, AdventskrĂ€nze und -kalender🎄

Wenn der erste Schnee in Zermatt fĂ€llt, ist es meist noch zu frĂŒh fĂŒr weihnachtliche GefĂŒhle 😋 Erst wenn es gegen Dezember richtig schneit, und man weiss, der Schnee bleibt auch liegen, denkt man das erste Mal mit einem wohligen GefĂŒhl an Weihnachten in Zermatt. Nicht viel spĂ€ter sind die Strassen und HĂ€user mit Lichterketten versehen und die WeihnachtsbĂ€ume erscheinen nach und nach in den Wohnungen. Unter den meisten WeihnachtsbĂ€umen sind Krippen zu finden – von kleinen und schlichten bis hin zur detaillierten Darstellung der Weihnachtsgeschichte. Alle bereiten sich auf Weihnachten vor und Zermatt wirkt wie ein WeihnachtsmĂ€rchen.

Weihnachtsbaum und Weihnachten in Zermatt
©Leander Wenger

Der grösste geschmĂŒckte Weihnachtsbaum in Zermatt begrĂŒsst unsere ankommenden GĂ€ste auf dem Bahnhofsplatz und wird jedes Jahr zur Adventszeit von Einheimischen und GĂ€sten eingeweiht.

Auch der Adventskranz darf natĂŒrlich nicht fehlen. Meist ist dieser mit Zweigen und Zapfen aus den WĂ€lder geschmĂŒckt und auch dieser ist in verschiedenen Variationen zu finden. In manch einer Familie darf in der Adventszeit auch der Adventskalender nicht fehlen đŸ„ł Wie sonst sollen denn die Kinder die Tage bis Weihnachten voller Vorfreude aushalten?

WeihnachtsplÀtzchen ⭐

Um die Zeit bis zum Weihnachtsabend zu ĂŒberbrĂŒcken, braucht es natĂŒrlich was SĂŒsses und eine regelrechte Bisquitschlacht entsteht. Von einfachen MailĂ€nderli und Zimtsternen bis hin zu den geschmackvollsten Truffes, es wird gebacken, was das Zeug hĂ€lt – lecker! Hier findest Du einige beliebte Rezepte.

6. Dezember – Nikolaus 🎅

Ein weiteres vorweihnachtliches Highlight ist der 6. Dezember – da kommt nĂ€mlich der Nikolaus. Gemeinsam mit seinen Helfern, dem Engel und dem “Schmutzli” besucht er die Familien und ĂŒbergibt den Kindern verschiedene Gaben. BerĂŒchtigt ist natĂŒrlich sein goldenes Buch, wo ĂŒbers Jahr ĂŒber erfasst wurde, wie brav und gehorsam man war đŸ‘Œ

Nikolaus am 6. Dezember
©Pascal Gertschen

Heiligabend ✹

Und dann – endlich rĂŒckt es nĂ€her. Oder besser gesagt, kaum hat die Wintersaison im November gestartet, ist urplötzlich auch schon der 24. Dezember. Es werden noch letzte Weihnachtsgeschenke besorgt und neben den Vorbereitungen in den Hotels und Restaurants werden die letzten Erlediugungen fĂŒr das eigene Fest gemacht. Wer nicht arbeitet – der/die ist zu Hause bei der Familie.

“Weihnachten, das Fest der Liebe und der Familie😍”

In den Familien gibt es verschiedene Traditionen und jedes Jahr die gleichen AblĂ€ufe. So versammelt sich die ganze Familie, es gibt ein leckeres ApĂ©ro, Geschenke dĂŒrfen natĂŒrlich nicht fehlen und dann wird gemeinsam gegessen und gefeiert. An Weihnachten ist das wohl beliebteste MenĂŒ in Zermatt Fondue Chinoise. Es ist so beliebt, das die Metzgereien an Weihnachten eine separate Fondue Chinoise Ausgabe haben. 😎đŸ’Ș Es wird gesungen, gedichtet und einfach die Familie genossen ❀. Aber es ist noch nicht fertig! Das war erst der Start fĂŒr die Weihnachtsfeste, die in den nĂ€chsten Tagen bei weiteren Familienmitglieder folgen.

Als Abschluss des Weihnachtsabend besuchen viele der Zermatter die Mitternachtsmesse und ehe man sich versieht, ist der Weihnachtszauber nach einigen Tagen schon wieder vorbei – genau gleich wie im MĂ€rchen 😉

WEihnachten in Zermatt
©Leander Wenger

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You May Also Like
Read More

Einzigartiges ĂŒber Zermatt – Entstehung der Gemeinde

Im Jahre 1280 wurde das Dorf am Fusse des Matterhorns erstmals urkundlich unter dem Namen „Pratobornum“ erwĂ€hnt. SpĂ€ter kannte man das Dorf auch unter den Namen „Vallis de Pra Borno“, „Vallis de prato Borno“ und „Praborne“. Weitere Ă€hnliche Namen erschienen, alle mit derselben Bedeutung: „Matte im Quellgebiet“ oder „Matte in den Grenzmarken“
Read More